Wetterschutzdach

Bei längeren Baumaßnahmen besteht durchaus die Möglichkeit von einigen Tagen mit schlechtem Wetter. Sind beispielsweise Regen oder Wind zu stark, können die Arbeiten auf dem Gerüst nicht fortgesetzt werden und es entstehen Wartezeiten, die das Bauprojekt unnötig in die Länge ziehen.

Mit einem Wetterschutzdach müssen Sie sich nicht länger um den Regen sorgen! Dank der Wetterschutzplane, auch Einhausung genannt, können die Arbeiten an Fassade oder dem Dach ungeachtet des Niederschlags fortgesetzt werden. Sowohl die Arbeiter als auch das Gerüst und die Materialien werden effektiv geschützt, sodass der Bau- oder Sanierungsprozess gemäß dem Zeitplan fortgeführt werden kann.

Wetterschutz

Wetterschutzdach

Bei längeren Baumaßnahmen besteht durchaus die Möglichkeit von einigen Tagen mit schlechtem Wetter. Sind beispielsweise Regen oder Wind zu stark, können die Arbeiten auf dem Gerüst nicht fortgesetzt werden und es entstehen Wartezeiten, die das Bauprojekt unnötig in die Länge ziehen.

Mit einem Wetterschutzdach müssen Sie sich nicht länger um den Regen sorgen! Dank der Wetterschutzplane, auch Einhausung genannt, können die Arbeiten an Fassade oder dem Dach ungeachtet des Niederschlags fortgesetzt werden. Sowohl die Arbeiter als auch das Gerüst und die Materialien werden effektiv geschützt, sodass der Bau- oder Sanierungsprozess gemäß dem Zeitplan fortgeführt werden kann.

Was ist ein Wetterschutzdach und woraus besteht es?

Ein Wetterschutzdach besteht aus Wellblech-Kassetten oder Kederplanen, die auf einem Stützgerüst mit System-Gitterträgern aufliegen. Es ist damit bezüglich seiner Größe individuell zusammensetzbar, wobei eine Spannweite von bis zu 36 Metern erreicht werden kann. Das Wetterschutzdach dient als wirksamer Schutz vor Wind, Regen, Hagel und sonstigen Witterungen, die die Arbeiten am Gebäude behindern könnten.

Benötigt man eine Baugenehmigung für ein Wetterschutzdach?

Ob eine Baugenehmigung benötigt wird, hängt stark davon ab, in welchem Bundesland Sie sich befinden. Erkundigen Sie sich daher entweder bei Ihrem zuständigen Bauamt oder überlassen Sie uns die rechtliche Prüfung. Falls Sie eine Baugenehmigung benötigen, um ein Wetterschutzdach anzubringen, kümmern wir uns gern für Sie darum.

Mit dem Wetterschutzdach von AP sicher durch die regnerischen Tage

Unser Wetterschutzdach sorgt dafür, dass Sie Ihren Zeitplan einhalten können und damit weder Geld noch Material durch Nässe oder Sturm einbüßen.

Melden Sie sich gern bei uns, wenn Sie ein Gerüst mit Wetterschutzplane benötigen, und wir werden es Ihnen liefern - fristgerecht und zuverlässig.

Wetterschutz
Blitz