Vom Ein-Mann-Betrieb zur regionalen Institution:
Die Erfolgsgeschichte von
AP Gerüstbau

Luftaufnahme

Vom Ein-Mann-Betrieb zur regionalen Institution: Die Erfolgsgeschichte von
AP Gerüstbau

Gegründet wurde unser Unternehmen von Adolf Penthin im Jahr 1968 in Bad Endorf. Mit einem einzigen Helfer, einem Kleintransporter und nur einigen hundert Quadratmetern Fassadengerüst begann unsere Geschichte.

30 Jahre später, im Jahr 1998, wurde AP Gerüstbau von Josef Hönninger, Peter Häusler und Helmut Hain übernommen. Sie navigierten den Betrieb über 20 Jahren zuverlässig von einem erfolgreichen Projekt zum nächsten.

Kontinuierlich gewachsen – mit unseren Kunden

2012 erfolgte der Umzug des Unternehmens von Bad Endorf nach Griesstätt, wo er sich heute noch befindet. Mit der dort erworbenen Fläche von rund 4.500 Quadratmetern wurde auch das bereits vorhandene Gebäude mit Büroräumen, Lager- und LKW-Halle übernommen. Aus ehemals einigen 100 Quadratmetern Fassadengerüst waren zu diesem Zeitpunkt bereits 100.000 Quadratmeter geworden.

Noch im gleichen Jahr wurde in Griesstätt der Materialbestand von AP auf enorme 120.000 Quadratmeter Blitzgerüst in den Breiten 0,70 m und 1,00 m sowie Allroundgerüst für den Sondergerüstbau aufgestockt. Darüber hinaus wurden auch vier veraltete LKW durch entsprechende Neuwagen ersetzt.

Im Juli 2021 wurde AP von Patrick Häusler und Oliver Wagner übernommen.

AP Gerüstbau:
Erfahrung und Qualität durch 50 Jahre im Geschäft

Aktuell besteht der AP Fuhrpark aus zehn LKW (zwei davon mit Hebekran), zwei Großgabelstaplern sowie einem Hoflader. So ausgerüstet werden jährlich zwischen 450 bis 550 Baustellen bestückt – zuverlässig, sicher und termingerecht.

Ob Altbausanierung, Neubauprojekt, Fluchttreppen oder Wetterschutzdächer: Wir können bereitstellen, was Sie benötigen. Die außerordentliche Qualität unserer Arbeit ist uns ein besonderes Anliegen, weswegen wir täglich unser Bestes geben, um unserem und Ihrem Anspruch gerecht zu werden.

Blitz